NEUES

DIE BBA ALS TEIL DES STARTUP-LANDES SCHLESWIG-HOLSTEIN

Schleswig-Holstein hat sich im Länderranking des KfW-Monitors von zuletzt Platz 10 auf Platz 3 bei den Zahlen der Gründungen vorgearbeitet. Dies ist auch ein Verdienst des Vereins StartUp SH, zu dem auch die Baltic Business Angels gehören. Ein paar Stimmen dazu im Video. Mit dabei sind die von den BBA unterstützten StartUps bareways und IO-Dynamics.

BBA-UNTERSTÜTZER

Platin-Partner

Gold-Partner

Silber-Partner

Kooperationspartner

WISSENSWERTES, PRESSE & MEHR

Wallaby Boats liefert erstes Schiff aus

Spezialschiffe für technisches Personal, um bei hohem Seegang zu Offshore-Anlagen übersetzen zu können – das war das Vorhaben von Wallaby Boats. Das Abseilen aus dem Hubschrauber ist teuer und schwierig, ein Übersetzen mit dem Schiff scheitert, wenn der Wellengang zu groß ist. Das Modell „Wallaby 18“ kann jedoch mit einem speziellen Federungssystem Wellen bis zu 3 Metern Höhe sicher überwinden.

Business Angel Investments in StartUps gehen deutlich zurück

Unsere Mitgliederbefragung spiegelt ein bundesweit schwieriges Investitionsklima für Business Angels und StartUps. Auf dem Business Angel Community Summit in Wiesbaden am 13. und 14. September wurden die Maßnahmen der Bundesregierung begrüßt. Die Mehrzahl gerade der aktivsten Business Angels hält sie aber für nicht ausreichend.

BAND DemoDay: Female Investing und Female Founders

Unsere Vorständin Norma Jensen nahm an der Paneldiskussion beim DemoDay von den  Business Angels Deutschland (BAND) teil. Das Event befasste sich mit der von BAND ins Leben gerufenen Kampagne „Women Angels Mission ’25“, die die BBA seit Beginn unterstützen. Ziel ist es bis 2025 den Anteil an weiblichen Business Angels auf 25 % zu erhöhen. 

BAND DemoDay mit Norma Jensen

Unsere Vorständin Norma Jensen nimmt an der Paneldiskussion beim DemoDay von den  Business Angels Deutschland (BAND) teil. Das Event befasst sich mit der von BAND ins Leben gerufenen Kampagne „Women Angels Mission ’25“, die die BBA seit Beginn unterstützen. Ziel ist es bis 2025 den Anteil an weiblichen Business Angels auf 25% zu erhöhen. 

BBA SH @ Waterkant Festival 2023

Seit der Premiere sind die BBA beim Waterkant Festival in Kiel dabei und so waren wir auch 2023 an beiden Tagen vor Ort, um Einblicke ins BBA-Netzwerk und Tipps für Gründende zu geben, aber auch um neue Impulse mitzunehmen, vielversprechende StartUps kennenzulernen und zahlreiche Gleichgesinnte zu treffen.

Zu Gast beim European Business Angels Network

Die BBA wollen sich weiter international aufstellen und knüpfen daher Kontakte zu anderen europäischen Netzwerken. Unser Vorstandsvorsitzender Julian von Hassell nahm dazu an der Jahreshauptveranstaltung des EBAN teil.

Öffentliches Matching-Event am 07. Juni

Der Baltic Business Angels Schleswig-Holstein e.V. feiert 5-jährigen Geburtstag und dies möchten wir gemeinsam mit allen Interessierten bei einem Matching-Event der besonderen Art feiern. Sie sind herzlich eingeladen zusammen mit anderen Investierenden, Unternehmer/innen, Wirtschaftsfördernden, Gründungsunterstützenden und StartUps dabei zu sein.

Hamburger StartUp „Cellcolab – Hosting Science“ gewinnt diesjährigen Think Global Award in der Kategorie Professional Services

Für die international zusammengesetzte Jury des Think Global Award ist die cellcolab – Geschäftsidee ihres Gründers Gregor Kindelmann wegweisend. Gerade in Zeiten, in denen der globale Handel aufgrund der Lieferkettenproblematiken und des damit einhergehenden CO2-Fußabdrucks weltweit auf dem Prüfstand steht, muss es darum gehen, teure Infrastrukturen maximal effizient zu nutzen.

Norma Jensen ist neu gewählte BBA-Vorständin

Die in unserem Netzwerk organisierten überwiegend schleswig-holsteinischen Privat-Investorinnen und -Investoren von Technologie-StartUps wählten auf unserer Jahreshauptversammlung am 05. April 2023 die Kieler Unternehmerin Norma Jensen einstimmig als Commercial Officer in den Vorstand.

BBA beteiligen sich erneut am Industrial-AI-StartUp PANDA

Das auf die Befähigung industrieller Werkshallen für Künstliche Intelligenz (KI)-Anwendungen spezialisierte StartUp PANDA GmbH aus Hamburg meldet den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde über rund eine halbe Million EUR. Die Hauptbetriebsstätte wird nach Schleswig-Holstein verlegt.

Business Angels Insights im Podcast

Für StartUps spielen Business Angels eine wichtige Rolle. Diese zu finden und zu gewinnen, ist jedoch nicht immer leicht. Unsere Baltic Business Angels Norma Jensen und Matthias Damerow sprechen über ihren Antrieb StartUps zu unterstützen und ihre Investmenterfahrungen.

Schleswig-Holstein bringt Gründungen weiter voran

Schleswig-Holstein hat eine lebendige StartUp-Szene. Viele Aktivitäten und Unterstützungsangebote organisiert und bietet der Verein StartUp SH, der nun weitere anderthalb Jahre vo land gefördert wird. Auch die Baltic Business Angels Schleswig-Holstein bekommen dadurch weiter Rückenwind.

In aller Ruhe durch raue See

Meterhoch türmen sich die Wellen auf. Doch an Deck des „Wallaby-18“ kommt von den Stößen kaum etwas an. Der 18 Meter lange Katamaran federt die raue See weg wie ein Geländeauto die heftigsten Bodenwellen. Noch passiert das nur im Modell. Doch im Frühjahr soll die „Wallaby“ tatsächlich schwimmen.

Sie wollen uns gleich hier kontaktieren?

Dann schreiben Sie uns!

Der Aufbau und die Etablierung des Baltic Business Angels Netzwerkes wird von der WTSH – Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH im Rahmen des vom Land geförderten Projekts »StartUp SH 2.0« begleitet.

WTSH Logo des BBA Network
Startup.SH Logo - Frische Ideen aus dem echten Norden
de_DEDE

Claus Ruhe Madsen

Vorstandsmitglied und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein​

Claus Ruhe Madsen ist seit dem 29. Juni 2022 Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus. Er wurde am 27. August 1972 in Kopenhagen geboren, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Norma Jensen

Commercial Officer

Norma ist nach ihrem dualen Studium als Vertriebsingenieurin für Diesellokomotiven bei der Krupp MaK gestartet. Die Faszination für die Themen Finanzen, Vertrieb und Personal hat sie über 30 Jahre als Unternehmerin mit einem traditionellen Familienunternehmen gelebt.

Als Mentorin unterstützt sie u.a. junge Gründerinnen bei We Startup S.-H.. Ihre Erfahrungen als leidenschaftliche Unternehmerin gibt sie als Sparringspartnerin weiter

Für ihre Aufgabe als Commercial Officer hat sie sich Ziele gesetzt: Vielfalt fördern – Bekanntheitsgrad der BBA steigern – Vernetzung der Mitglieder untereinander stärken – Attraktivität für StartUps und Förderer erhöhen. 

Claas Nieraad

2. Vorsitzender & Screening Officer,
Next Logistics Accelerator GmbH

Claas begann seine Karriere in der Old Economy bei „AEG und Electrolux Group“, wo er seine Leidenschaft für aufstrebende Industrien entdeckte. Das ist es, was ihn bis heute antreibt. Nachdem er bei „American Heritage Management Corp.“ an der Wall Street war und in den 1990er Jahren an den ersten internetbasierten Börsengängen teilnahm, wurde seine Leidenschaft für Technik und disruptive Technologien immer stärker. Er ist Mitgründer von „New Commercial Room“, einem VC-Unternehmen mit Sitz in Hamburg, mit dem er ein Portfolio von High-Tech-Wachstumsunternehmen verwaltet, das von medizinischen Geräten über Medien bis hin zu SaaS, IT und Cybersecurity reicht. Als Angel Investor investierte er sowohl privat in Unternehmen als auch mit dem „btov Investor-Network“. Er betreut aktiv zahlreiche deutsche StartUps, Accelerator-Programme und ist Scout im Norden für den „High-Tech Gründerfonds“ (HTGF). Dadurch hat er Zugang zu erstklassigem internationalen Deal Flow und Investoren. Darüber hinaus hat Claas mehrere Aufsichtsratspositionen inne und ist Live-Musiker mit der „Soul Lounge Connection“.

Julian von Hassell

1. Vorsitzender

Julian beschäftigt sich als Serial Entrepreneur, Investor und Business Angel seit 2003 mit der deutschen StartUp- und Venture Capital-Szene. Dabei konzentriert er sich darauf, ausgewählten frühphasigen StartUps und ihren Gründerinnen und Gründern dabei zu helfen, Ambitionen in die Tat umzusetzen. Investiert wird meist in frühphasige B2B-Technologie-unternehmen mit erstem Track Record. Julian‘s Fokus liegt zurzeit auf Industrial IoT, Data Analytics, b2b-Plattform-Tools, e-Health und 3D. Er liebt SpinOffs, die aus Forschungsstiftungen und -organisationen oder technischen Hochschulen stammen, ist aber auch für andere Möglichkeiten offen. Mehr zu Julian findet man am besten auf seiner Webseite und hier im Interview.